lcp Warum kauen Hunde auf Stöcken und Ästen? - Gula Dog Care
Diese Website unterstützt Ihren Browser nur eingeschränkt. Wir empfehlen den Wechsel zu Edge, Chrome, Safari oder Firefox.

Kostenloser Versand in NL/BE ab einem Bestellwert von 40€

SALE SALE SALE SALE SALE SALE

Warum kauen Hunde auf Stöcken und Ästen?

Warum haben Hunde einen Kaudrang?

Kauen ist ein natürliches Verhalten von Hunden, insbesondere von zahnenden Welpen oder Hunden mit einer besonderen Affinität zum Kauen. Es ist eine Möglichkeit, Stress abzubauen und die Zähne Ihres Hundes zu reinigen. Holz ist für viele Hunde ein beliebtes Kaumaterial.

Das Kauen auf Stäbchen gibt Hunden offenbar ein gutes Gefühl. Warum das so ist, ist nicht sicher bekannt, aber Wissenschaftler gehen davon aus, dass Hunde Stöcke als „Werkzeuge“ zum Zähneputzen verwenden, um ein bestimmtes Gefühl zu befriedigen oder weil sich dadurch ihre Zähne und ihr Maul besser anfühlen.

Wir werfen einen Blick darauf, warum Hunde Äste zum Kauen wählen und ob es sicher ist, Ihren Hund auf Holz kauen zu lassen oder nicht.

Warum kauen Hunde?

Kauen ist ein Verhalten, das am häufigsten bei zahnenden Welpen auftritt, aber Hunde jeden Alters verspüren oft den Drang zu kauen. Hunde kauen, weil sie es mögen, weil es Langeweile vertreibt und ihnen helfen kann, sich zu beruhigen, wenn sie unter Stress stehen.

Wenn Sie bemerken, dass Ihr Hund übermäßig viel kaut, ist er wahrscheinlich gelangweilt und braucht mehr geistige Bereicherung in seinem Leben. Es kann auch sein, dass Ihr Hund Zahnprobleme hat und das Kauen die Schmerzen etwas lindert.

Wenn sich Ihr Hund schnell langweilt, können Sie ihm neben einer Vielzahl geistig anregender Puzzlespielzeuge auch geeignetes Kauspielzeug zur Verfügung stellen. Darüber hinaus ist es natürlich wichtig, dass sich Ihr Hund durch Spaziergänge oder Hundesport ausreichend bewegt.

Angst und Stress sind weitere Gründe für das Kauen von Hunden, insbesondere wenn sie auftreten, wenn Sie das Haus verlassen, oder in Verbindung mit anderen Verhaltensweisen, die darauf hindeuten, dass Ihr Hund ängstlich ist. Auch ängstliche Hunde lecken sich oft die Lippen, gähnen, meiden Situationen und verstecken sich möglicherweise sogar.

Gelegentlich kaut und frisst Ihr Hund aufgrund einer Erkrankung namens Pica. Wenn ein Hund Pica hat, frisst er ungenießbare und schädliche Gegenstände.

Pica kann ein Verhaltensproblem sein, wird aber oft mit einer falschen Ernährung oder einem Parasiten in Verbindung gebracht. Wenn das Kauen zwanghaft erscheint und Ihr Hund tatsächlich versucht, alles zu fressen, lohnt es sich, einen Tierarzt aufzusuchen, um medizinische Probleme auszuschließen.

Warum ist Holz so attraktiv?

Warum ist Holz von all den Dingen, auf denen ein Hund kauen kann? Eigentlich aus mehreren Gründen! Den meisten Hunden schmeckt Holz! Sie mögen den Geschmack des Holzes, besonders wenn es draußen war und viele neue Gerüche aufweist.

Darüber hinaus verfügt Holz über eine Struktur, die Sie bei keinem anderen Material finden. Normalerweise zerquetscht ein Hund Stöcke nach und nach zwischen seinen Zähnen und spuckt die Fasern dann aus. Für Hunde ist dieses Gefühl offenbar durchaus befriedigend.

Wenn Ihr Hund sich ausgewogen ernährt, ist es unwahrscheinlich, dass er Stäbchen kaut, um mehr Ballaststoffe aufzunehmen. Sie können jedoch die Ernährung umstellen oder Ihrem Hund ein Ballaststoffpräparat geben, um zu sehen, ob es Ihrem Hund hilft, weniger Kaustangen zu kauen.

Ein Hund, der draußen ist oder mit Holzmöbeln alleine zu Hause bleiben muss, kann auch einfach auf Stöcken oder Holz kauen, da dies der einzig geeignete Kaugegenstand ist. Wenn Hunde gelangweilt sind, kauen sie oft, um sich zu beruhigen, und Gegenstände aus Holz gibt es in Hülle und Fülle.

Ist es schädlich, Ihren Hund auf Stöcken kauen zu lassen?

Das Kauen auf Stöcken kann zu gesundheitlichen Problemen für Ihren Hund führen. Wenn Ihr Hund einen Stock im Garten herumträgt, besteht kein großes Risiko, aber ein Hund, der Holz verschluckt und darauf kaut, kann schädlich sein.

Wenn Hunde auf Holz kauen, können Splitter abbrechen und in das Maul Ihres Hundes gelangen oder verschluckt werden. Dies kann auch passieren, wenn Ihr Hund nur auf dem Holz kaut und die meisten Splitter ausspuckt.

Holzsplitter bewegen sich aufgrund ihrer starren Beschaffenheit nicht gut durch den Verdauungstrakt eines Hundes und können Organe schädigen oder Verstopfung verursachen.

Wenn Ihr Hund einen Holzsplitter verschluckt hat, ist möglicherweise eine Notoperation zur Reparatur einer Darmperforation erforderlich. Der Hund kann aufgrund seiner Verletzungen sogar.

Darüber hinaus ist nicht jedes Holz für Hunde sicher. Schwarznuss-, Schwarzkirsch-, Eiben- und Rotahornholz sind einige der Arten, die für Hunde giftig sein können.

Auch wenn manche Hunde über Jahre hinweg regelmäßig und problemlos Kaustangen kauen, ist es besser, Ihrem Hund alternatives Kaumaterial anzubieten. Diese Rinderkopfstücke verstecken sich sind zum Beispiel in Sachen Kaumaterial sehr zu empfehlen. Ihr Hund kann lange darauf kauen, die meisten Hunde finden sie sehr lecker und sie splittern nicht.

Das Spielen mit Stöcken kann für Hunde eine Gefahr darstellen.

Nicht nur das Kauen auf Stöcken, sondern auch das Spielen mit Stöcken kann zu Verletzungen führen. Auch hier gibt es Hunde, die ihr Leben lang mit Stöcken spielen, ohne sich zu verletzen. Auch hier empfiehlt es sich jedoch, für sicherere Spielgeräte zu sorgen, denn mit etwas Pech kann sich Ihr Hund an Stöcken schwer verletzen.

Aufgrund der scharfen Kanten und des robusten Materials können Hunde beim Laufen mit Stöcken im Maul aufgespießt werden. Einige Hunde wurden beim Laufen durch den Wald sogar von Ästen auf dem Boden aufgespießt.

Auch wenn das Apportieren wie ein klassischer Teil des Lebens eines glücklichen Hundes erscheint, gibt es bessere Alternativen, die für Ihren Hund sicherer sind. Der Kong Safestix ist ein gutes Beispiel für einen „künstlichen Zweig“, mit dem Sie nach Herzenslust sicher Apportieren spielen können.

Alternative Kaumaterialien für Holz

Wenn Ihr Hund gerne auf Holzgegenständen kaut, können Sie verschiedene Spielzeuge kaufen, die für Ihre Hunde sicherer sind als die Äste in Ihrem Garten.

Holz kauen aus Olivenholz oder Kaffeebaumholz gilt als sicheres Kaumaterial für Hunde und splittert grundsätzlich nicht. Allerdings müssen Sie aufpassen, dass Ihr Hund die Holzstücke nicht zu heftig frisst. Das Kauen stellt kein Problem dar, Holzstücke jeglicher Art können jedoch zu Problemen im Magen-Darm-Trakt führen.

Weitere zu berücksichtigende Optionen sind getrocknete Haut, Schweineohren oder andere getrocknete Leckerlis für Hunde, die hart sind und nicht splittern. Wenn Sie sich nicht sicher sind, welche getrockneten Leckereien Ihrem begeisterten Kauer gefallen könnten, ist die Türbeißer-Box von Bellobox empfohlen.

Wenn das Spielzeug zu klein geworden ist, werfen Sie das restliche Kaumaterial am besten weg, um ein Ersticken zu vermeiden.

Es ist wichtig, Ihren Hund mit anderen Aktivitäten zu beschäftigen, um Langeweile vorzubeugen. Ein schöner Spaziergang, Fährtensuche und Hundesport sorgen dafür, dass Ihr Hund auch geistig beschäftigt ist.

Wenn Ihr Hund plötzlich ein großes Kaubedürfnis hat, seltsame Dinge kaut oder hungriger als sonst zu sein scheint, ist es wichtig, ihn vom Tierarzt untersuchen zu lassen. Dies alles kann durch zugrunde liegende Gesundheitszustände verursacht werden.

Autor: Tom Marr
Illustrationen: Antonia Oana

Dieser BLOG wurde mit Genehmigung des Autors als Gastblog auf unserer Website veröffentlicht.

Einkaufswagen

Keine Produkte mehr zum Kauf verfügbar

Ihr Warenkorb ist zur Zeit leer.